Es kann so schön sein nach einer erfolgreichen Wette in seinem Spielerkonto den Gewinn zu sehen. Doch viele, vor allem unerfahrene, Spieler erliegen in diesen Situationen sehr schnell der Gier. Diese menschliche Schwäche kann man zwar niemals komplett ausmerzen, aber man kann ihr durchaus entgegenwirken. So kann man auch bei Sportwetten einen bestimmten Bankroll festsetzen und mit diesem arbeiten. Dabei gilt allerdings eine sehr wichtige Regel: Eine Strategie zum Wetten kann noch so schön sein, aber diese kann nicht funktionieren, wenn man sich als Spieler nicht an seine eigenen Vorgaben hält.

Aufbau des Bankrolls

Zunächst einmal sollte man stets nur mit dem Geld spielen, welches man auch verlieren kann. Ein Beispiel zu diesem Konzept: Wenn Du einen gut bezahlten Job hast und jedem Monat 1500 Euro zu Deiner Verfügung hast, so sollte Dein Betrag natürlich nicht diese 1500 Euro betragen. Das heißt Du solltest mit einem kleinen Betrag wetten und je nachdem wie die Wetten verlaufen, kann dieser auch erweitert werden. Die Art Deiner Wetten sind dabei auch extrem wichtig und sollten mit Bedacht gewählt werden. So empfehlen wir nur Einzelwetten auf Spiele abzuschließen und Kombiwetten zunächst zu ignorieren. Von dem Spiel auf welches Du Deine Wette abschließt, solltest Du auch Ahnung haben. Verwette also nicht einen großen Teil Deines Bankrolls auf zwei unbekannte Teams und wundere Dich dann über Verluste.

Disziplin

Das Wort kann nicht oft genug betont werden. Wenn Du also Erfolg haben solltest mit Deinen Wetten, dann verfalle in keinem Fall dem Wahn noch viel höhere Wetten abzuschließen. Damit wirst Du nur Deine Gewinne wieder verlieren und am Ende des Abends sehr traurig sein. Stattdessen führe genau Buch über die Beträge und Arten Deiner Wetten, damit Du stets den Überblick behältst. Wenn Du also Gewinne hast, dann lasse Dir diese auch stetig auszahlen. Der andere Teil der Disziplin bezieht sich auf das Akzeptieren von Niederlagen. Mache auf keinen Fall den Fehler einfach weiterzuspielen und überreize niemals Deinen Bankroll. Wenn dein festgesetzter Betrag verspielt sein sollte, dann musst Du wohl oder übel auf Dein nächstes Gehalt warten und dann kannst Du wieder loslegen. In der Zwischenzweit solltest Du viel mehr darauf bedacht sein, Deine vorangegangenen Wetten auszuwerten und aus ihnen zu lernen.

Verschiedene Wettanbieter

Es herrscht wahrlich kein Mangel bei den Anbietern und so empfehlen wir auch bei mehr als einem dieser Seiten aktiv zu sein. Dadurch kann man stets die aktuellen Quoten vergleichen und seine Wette dort platzieren, wo die meisten Gewinne entstehen würden. Diese Art von Wetten ist natürlich zeitaufwendiger, aber wenn Du das Wetten ernsthaft betreiben willst, dann sind diese Punkte nicht zu verachten. Diese Details sollten auch stets in Deinen eigenen Aufzeichnungen deutlich werden. So kannst Du nach einigen Wochen genau sehen bei welchem Anbieter Du welche Gewinne erzielt hast und welcher Anbieter eventuell in Zukunft mit Vorsicht zu genießen ist.